Kleine Veganer Bibel – Sarah Schocke

another German post about another German book. Sorry guys!

SONY DSC

Als ich vor einiger Zeit bei uns im Bücherladen mal wieder in der Ernährungs-/Kochabteilung etwas meine Zeit vertrieb, wurde ich auf die „Kleine Veganer-Bibel“ von Sarah Schocke aufmerksam. Ich hab sie mir geschnappt und gleich mal den Klappentext gelesen:

„Ein Lebensstil, der inspiriert und immer mehr Anhänger findet. Eine Vegetarierin, die den veganen Einstieg sucht. Das Resultat: ein praktischer Leitfaden durch den veganen Alltagsdschungel. Mit köstlichen Rezepten, die einfach Lust auf mehr machen.“

Read more

Vegan Information Evening @Hiltl Zurich

Foto 03.02.15 19 59 18

Gestern durfte ich mit meiner Mutter und meinem Onkel einen sehr lehrreichen und interessanten Abend im Hause Hiltl verbringen. Gemeinsam haben wir uns dazu entschieden den Infoabend zur veganen Ernährung zu besuchen. Gegen 17.00 Uhr trudelten wir langsam beim Hiltl ein und nach 2 Chais und einer Ingwer-Zitronenlimonade ging es dann in die oberen Stockwerke des Hauses wo sich die Seminarräume befinden. Erstaunlicherweise waren wir die einzigen Auswärtigen die den Infoabend besuchten, die restlichen Personen waren alles Angestellte des Hauses, was natürlich auch für sich spricht. Ich finde es sehr gut, dass sich die Angestellten selber dafür interessieren was bei einer veganen Ernährung beachtet werden muss und sie auch etwas darüber Bescheid wissen aus welchen Lebensmitteln Veganer ihre Nährstoffe beziehen.

For all my English speaking readers, please head over to Marcelseatcetera for more information about our visit at Hiltl.

Read more

My Week In Words #3 (Jan 26 – Feb 1)

„Success consists of going from failure to failure without loss of enthusiasm.“
– Winston Churchill

3 1 3 2

Schon wieder ist eine Woche rum und somit auch die „No Chocolate January“ – Challenge die ich tatsächlich erfolgreich beendet hab (wer hätte das gedacht?!) und ich bin mega happy darüber. Normalerweise hab ichs nicht so mit solchen Challenges und sie werden meist schon am 3. Tag über den Haufen geworfen aber nicht dieses Mal. 😉 Was das Laufen angeht lief es die letzte Woche nicht so gut, da es einfach sehr viel Schnee gegeben hat und meine Laufstrecke, sowie auch meine alternative Strecke, sind zu geschneit.
Another week has passed and with it the „No Chocolate January“ Challenge which I finished successfully (who would have thought so?!) and I’m really happy about it. Usually I don’t stick to such challenges and forget about them after day 3 but not this time! Running wasn’t going that well this week since we got so much snow and my usual 4k round as well as my alternative round are covered in snow.

Read more

Frecious & Soyananda

SONY DSC

Letzte Woche habe ich euch in diesem Post bereits etwas über Farmy und deren Mission erzählt. Neben den Smoothies von Freunde am Kochen, konnte ich ebenfalls die leckeren Aufstriche von Soyana und Frecious probieren. Um einen guten Überblick über die Aufstriche zu erhalten und auch verschiedene Meinungen dazu zu erhalten habe ich kurzerhand ein Family-Tasting einberufen und meine Familie die verschiedenen Aufstriche testen lassen.

„If your food mantra is fast, fresh, and delicious, you’ve come to the right place.“

Read more

10 Things That Make Me Happy (inspired by OCJ)

10 things 1 10 things 2

Als ich mich letztens wieder mal durch verschiedene Blogs gewühlt habe, wurde ich auf einen Blogpost von ourcleanjourney aufmerksam. Julia (Instagram: @jay.rox) hat in ihrem Blogpost 10 kleine Dinge aufgezählt, die sie persönlich glücklich machen und sogleich dazu aufgerufen, dass man sich doch selber mal überlegen sollte welche kleinen Dinge einen selbst glücklich machen. Gar nicht mal so einfach.
When I was catching up with some blogs the other day I stumbled across one of ourcleanjourney’s blog posts. Julia (instagram: @jay.rox) posted 10 things that make her happy and inspired others to think about 10 things that make them happy too. Easier said then done but look for yourself:

Read more

My Week In Words #2 (Jan 19 – 25)

„Happiness lies in the joy of achievement and the thrill of creative effort.“
– Franklin D. Roosevelt

2 1 2 2

Ich habe eine sehr ereignisvolle Woche hinter mir und durfte vieles erleben diese Woche. Dienstags war ich mit einer guten Freundin, die ich schon länger nicht mehr gesehen hatte, bei Hiltl in Zürich frühstücken, danach schlenderten wir ein wenig durch die Stadt. Am Mittwoch veröffentlichte ich meinen Post über Farmy, den ihr hier lesen könnt, falls ihr das nicht schon getan habt. Am Wochenende war ich viel unterwegs, unter anderem war ich am CSI in Zürich unterwegs und durfte die Weltklasse im Springreiten bestaunen. Da ich viel unterwegs war lief bei der Ernährung nicht alles ganz rund, was aber auch nicht ganz so schlimm ist. Was das Laufen betrifft war ich diese Woche sehr fleissig und hab mein Ziel von 3-5 Mal in der Woche zu laufen erreicht: Ich war an 5 Tagen laufen und konnte mich auch schon etwas in der Zeit steigern.
A quite eventful seven days have passed, I’m a bit tired after a busy weekend but more than happy that I got to experience so many nice things. On Tuesday I met one of my good friends for breakfast at Hiltl (Zurich) and on Wednesday I published my post about Farmy which you can read here. On the weekend I was on the go pretty much all day long, among other things I was at the CSI and gazed at the word class of show jumping. Since I was on the go so much this week, my nutrition wasn’t my main concern but I was really hard-working when it comes to my running goal (3-5 runs a week): I went for a run on 5 days and I was able to boost my time.

Farmy und Freunde am Kochen

Bourdain

An einem Dienstag Morgen klingelte es kurz nach halb Neun an unserer Haustür und wie ich so bin schaute ich erst mal skeptisch aus dem Fenster. Der Briefträger kommt schliesslich nicht so früh also wer stört mich denn sonst beim Mathe lernen? 😉 Vor unserem Haus stand ein kleiner Lieferwagen, der offensichtlich zum Transportieren von frischen Waren da ist. Sogleich fiel mir ein, dass ich ja noch eine Lieferung von Farmy erwarte!

 Hast du dir für das neue Jahr vorgenommen darauf zu achten, dass du vermehrt Bio-Produkte aus der Region beziehen möchtest? Ist es dir wichtig, dass du weisst woher deine Produkte kommen und sie möglichst frisch und genussreif bei dir zu Hause ankommen?

Dann ist Farmy die perfekte Lösung für dich. Farmy ist ein Schweizer „Online Wochenmarkt“ der es uns erleichtert frische Bio-Produkte aus der Region zu kaufen und sie vor die Haustüre geliefert zu bekommen. Farmy verfügt über ein breites Sortiment, das keine Wünsche offen lässt und für jeden etwas dabei ist. Farmy verfügt neben den traditionelle Produkten, welche die Bio-Landwirtschaft hervorbringt (Gemüse, Obst, Fleisch, Eier, Milchprodukte), auch über eine grosse Auswahl an veganen Produkten, für welche ich mich besonders interessierte, und man kann hier sogar mehr über den Produzenten des jeweiligen Produkts erfahren. Hab ich schon erwähnt, dass Farmy per Kurier zu dir nach Hause liefert? Wenn du in der Region Zürich wohnst, sind die Produkte bereits am nächsten Tag bei dir zu Hause, die restliche Schweiz kann sich am übernächsten Tag auf seine Lieferung freuen.

SONY DSC

Meine Farmy-Bestellung bestand aus Smoothies von Freunde am Kochen und Aufstrichen von Frecious und Soyananda (über die ein separater Post folgen wird).

Read more

My Week In Words #1 (Jan 12 – 18)

„Winning isn’t everything but wanting to win is.“
– Vince Lombardi

1 1

1 2

Da ich immer dabei bin an mir zu arbeiten und eines meiner Ziele für 2015 ja ist, dass ich weiterhin an meiner Gesundheit und Fitness zu arbeiten, möchte ich gerne von nun an jede Woche einen kleinen Wochenrückblick veröffentlichen und euch so einen Einblick in meine Woche geben. Momentan habe ich ja Semesterferien und verbringe also sehr viel Zeit zu Hause, nebenbei arbeite ich an zwei Nachmittagen in der Woche. Ich habe aktuell also relativ viel Zeit um mich neben dem Lernen auch meinen anderen Hobbies zu widmen und so kommt es, dass ich gerade einfach auch mehr Zeit habe und eventuell auch mal Sachen mache, die ich unter dem Semester so nicht mache. Ebenfalls ist meine Ernährung momentan nicht ganz so wie sie normalerweise mit einem geregelten Tagesablauf ist. Aber ich denke mal der Sinn eines Wochenrückblicks liegt ja darin Unterschiede erkennen zu können und zu sehen was anders oder besser ist als sonst.
Since I’m constantly working on myself one of my 2015 goals is to continue working towards a healthy mind and body. Therefore I would like to start posting a weekly review on what I did and how my week was on here. Currently, I don’t have any lectures and since I only work twice a week I have much more free time than usual. Also my nutrition is not on track as it would be during the semester but I think the meaning of a weekly review is to see the difference from one week to another and to see what was better and what was worse the week before.

Read more

Vegan Mac and Cheese Anyone?

SONY DSC

Zu Beginn möchte ich mich erst einmal für die schlechte Bildqualität dieses Posts entschuldigen, der Winter macht es einem nicht gerade leicht etwas appetitliche Fotos zu schiessen. 😉 Als ich letztens auf Instagram ein Foto meiner veganen Mac and Cheese Version (naja, es waren eher Veggies and Cheese) gepostet habe, wurde ich gefragt ob ich das Rezept dazu nicht auf meinen Blog stellen könnte. Hier ist es also meine Lieben! Read more