Chocolate Quinoa Oatmeal / Migros and the health bandwagon

SONY DSC

Man muss ja schon ehrlich sein. Lange Zeit hinkte die Schweiz dem Trend des „Health Foods“ sehr hinterher, aber langsam holen wir auf! Schweizer Firmen füllen ihre Regal mit lauter guten Sachen und man muss zum Beispiel um Pflanzenmilch oder Chia Samen zu besorgen nicht mehr unbedingt ein Reformhaus stürmen und einen Haufen Geld liegen lassen. Allen voran geht die Migros, die wirklich bemüht ist immer mehr Produkte, auch für Allergiker, bereitzustellen. Die Produkte für Allergiker sind in der Migros einfach auszumachen; sie sind alle mit dem aha! Gütesiegel gekennzeichnet. Hier findest du alle Infos zu den aha! Produkten der Migros. Obwohl ich selbst keine Lebensmittelallergien/-unverträglichkeiten habe, interessiere ich mich doch sehr für die Produkte da einige keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs enthalten und die wirklich übersichtliche Kennzeichnung auf der Verpackung es auch sehr einfach macht festzustellen, ob ein Produkt vegan-tauglich ist oder nicht. Ich hatte das grosse Glück die Bio Aha! Quinoa Flocken (glutenfrei, ohne Weizen), Bio Aha! Hafervollkornflocken (glutenfrei, mit Hafer, ohne Weizen) und das Aha! Kakaogetränk (glutenfrei, laktosefrei, ohne Ei, ohne Milch, ohne Soja, ohne Weizen) probieren zu dürfen.

Da der Herbst momentan die Blätter fallen lässt und der Winter scheinbar vor der Türe steht, fällt meine geliebte Smoothiebowl morgens oft aus. Deshalb kamen mir die Produkte gerade gelegen, das typische Oatmeal tuts für mich irgendwie nämlich leider nicht und ich bin oft nach 2 Stunden wieder hungrig, weshalb auch immer. Da ich mit Quinoa bisher aber gute, sättigende Erfahrungen gemacht habe, ersetzte ich ganz einfach die Haferflocken durch die Quinoaflocken. Quinoa versorgt uns mit vielen Mineralien (wie zum Beispiel Magnesium), hat einen tiefen glykämischen Index (was gut für unseren Blutzuckerspiegel ist), hat einen hohen Proteingehalt und versorgt uns mit allen essentiellen Aminosäuren.

Ein super leckeres Quinoa Oatmeal oder Quinoa Porridge, je nachdem welchen Teil der englischsprachigen Welt ihr bevorzugt ;), ist ganz einfach. Für mein Oatmeal verwende ich:

  • 2 EL Bio Aha! Quinoa Flocken
  • 1 EL Bio Aha! Hafervollkornflocken
  • 1-2 TL Aha! Kakaogetränk
  • 1 TL Chia Samen
  • Sojamilch, nach Belieben

Alles in eine Pfanne geben und aufkochen lassen, bis ihr die gewünschte Konsistenz erhaltet. Ich toppe mein Oatmeal am liebsten mit Beeren oder gebe zusätzlich noch einen Teelöffel Erdnussbutter in die Pfanne für etwas extra Geschmack. Schmeckt lecker, hält lange satt, versorgt unseren Körper mit richtigen Nährstoffen – ein perfekter Start in den Tag also!

PS: Das süsse herzförmige Schälchen gibt’s übrigens auch in der Migros! 😉

Banana Bread – minimalistbaker version

SONY DSC

Die Sommerferien sind vorbei und ich bin seit gut 3 Wochen wieder zurück an der Uni. Da es nicht immer ganz leicht ist meiner Uni vegan zu essen, bringe ich mir meistens mein eigenes Essen mit, auch aus dem Grund, dass ich nicht irgendwelches ungesundes Zeug esse. Jeder kennt sie wohl, die Nachmittagsgelüste und für mich ist es dann meistens am schwierigsten stark zu bleiben und nicht einfach in die nächste Cafeteria zu rennen und ein Stückkuchen zu kaufen. Deshalb versuche ich mir immer auch etwas Süsses vorzubereiten, dass sich gut mitnehmen lässt. Auf meiner Suche nach einem guten Rezept bin ich auf das Banana Bread von Minimalist Baker gestossen, natürlich hab ich nicht 1:1 nachgebacken, sondern meine Foodie-Art einfliessen lassen.
Semester break has come to an end and I’ve been back at uni for about 3 weeks now. Since it’s not that easy to eat at uni as a plantbased eater I usually bring my own food. Everybody knows them, those afternoon cravings and they’re usually pretty bad in my case. So in order to not just ran off to the next Cafeteria and stay strong I make myself something sweet to bring with me to uni on a weekly basis. I was searching the internet for some good new recipe Inspiration when I stumbled upon Minimalist Baker’s Banana Bread. The foodie I am of course didn’t follow the Recife 100%… If you want to know what swaps I made.. read on! 🙂 

Read more

„They taste like Snickers!“ – Snickers Dates

SONY DSC

Ich liebe, liebe, liebe Medjool Datteln. Sie schmecken einfach so sehr nach Karamell, dass sie für mich mein Retter in der Not sind, immer wenn ich nach Schokolade oder anderen Süssigkeiten greifen will. Irgendwann habe ich angefangen, meine Datteln mit Peanutbutter zu füllen. „Das schmeckt ja wie Snickers!“ Ich beschloss das ganze noch in Schokolade zu hüllen und geboren waren sie, meine Snickers Datteln. 😉 
I love, love, looooove medjool dates. They taste so much like caramel and they’re the perfect chocolate / sweets substitution for me whenever I’m craving stuff nobody should be eating. Someday I started filling my dates with peanutbutter. „That tastes just like a snickers bar!“ I decided to cover the whole thing in chocolate and they were born, my Snickers Dates. 😉

Read more

Vegan friendly Caprese – wait what? YES!

Foto 17.08.15 12 50 49

Leckere sonnengereifte Tomaten und italienischer Mozzarella, eine perfekte Kombination während diesen heissen Sommertagen. Darauf verzichten weil man keine Produkte tierischen Hersprungs essen möchte? – Natürlich nicht!
There’s no better combo on a hot summer’s day than sun-ripened tomatoes and italian Mozzarella. If you’re reading this, there’s a huge chance that you are not consuming any animal products and you’re probably thinking „What the heck?! This blog is supposed to be cruelty free!“ I have got you covered! I’m going to show you how to make your own vegan Mozzarella.

Read more

Vegan Mac and Cheese Anyone?

SONY DSC

Zu Beginn möchte ich mich erst einmal für die schlechte Bildqualität dieses Posts entschuldigen, der Winter macht es einem nicht gerade leicht etwas appetitliche Fotos zu schiessen. 😉 Als ich letztens auf Instagram ein Foto meiner veganen Mac and Cheese Version (naja, es waren eher Veggies and Cheese) gepostet habe, wurde ich gefragt ob ich das Rezept dazu nicht auf meinen Blog stellen könnte. Hier ist es also meine Lieben! Read more

Smoothie Alert!

Hallo ihr Lieben! Diejenigen, die mir auf Instagram folgen haben wahrscheinlich bereits mitbekommen, dass mir auf Weihnachten ein riesen Wunsch erfüllt wurde und ich einen Vitamix bekommen habe. Ich war jetzt beinahe ein halbes Jahr mixerlos, da unser alter Mixer beim Versuch Banana Nicecream zu machen kläglich gestorben war. Das wird mir mit dem Vitamix bestimmt nicht mehr passieren und Nicecreams und anderen leckeren Dingen steht nun nichts mehr im Weg.
Hey guys! So those of you who follow me on instagram have probably already seen that I received a Vitamix for Christmas. I didn’t own a blender for almost half a year now as my old one died when I tried to make some banana nicecream. This certainly won’t happen with the Vitamix and I’m really excited to try all the things you can do with it.

image

Read more

Christmas Series Part 4: Chai Stars

IMG_1317.JPG

Ihr Lieben! Da mein Grossvater alleine schon die besten Weihnachtsplätzchen macht und mit ihnen die besten Zimtsterne, musste ich mir was einfallen lassen. Ich bin ein riesen Chai-Fan und ziehe Chai jeder Zeit Kaffee, Schokolade oder Sonstigem vor, deshalb hab ich kurzerhand aus den traditionellen Zimtsternen Chaisterne gemacht.
Forget about cinnamon biscuits – we make chai biscuits!

Read more

Christmas Series Part 3: Ginger Brownies

IMG_1310.JPG

Nur noch 10 Tage bis Heilig Abend, wie die Zeit vergeht! Deshalb kommt heute auch schon das zweit letzte Weihnachtsrezept für euch, nämlich Ingwer Brownies. Natürlich frei von Zutaten tierischen Ursprungs und sogar glutenfrei.
Just 10 days till Christmas Eve! Time’s running so fast and I’m already presenting you my second last Christmas recipe. Naturally, today’s recipe is free of any animal produce and also glutenfree.

Read more

Christmas Series Part 2: Flaxseed Gingerbread

IMG_1302.JPG

Ich freue mich sehr heute dieses Rezept mit euch teilen zu können, da es definitiv eines meiner absoluten Lieblinge ist.

I’m really excited to share today’s recipe since it’s one of my absolute favorites.

Read more

Christmas Series Part 1: Cranberry Mailänderli

Heute hab ich für euch ein Rezept für Mailänderli, ein traditionelles Weihnachtsgebäck aus der Deutschschweiz. Da ich in meinem letzen Post ja geschrieben habe, dass ich bei allen Rezepten der Christmas Series ein Superfood einbaue, sind meine mit Cranberries gemacht.

Today I’m able to present you a recipe for Mailänderli, a traditional Christmas cookie from the german-speaking part of Switzerland. As I told you in my last post I’m using a superfood in every recipe that’s part of the Christmas series, so I used cranberries in this recipe.

IMG_1301-2.JPG

Read more