3 Rainy Days In Vienna

Nachdem ich den ganzen Sommer mit Lernen und Prüfungen verbracht habe, war es anfangs September endlich so weit und ich konnte zwei Wochen Ferien mit meinem Freund verbringen. Wir starteten unsere gemeinsamen Ferien mit einem Kurztrip nach Wien, eine Stadt die ich schon lange besuchen wollte.
After I spent all summer studying for my finals it was finally time for some vacation in the beginning of September. My boyfriend and I started our vacation with a trip to Vienna, a city that I’d wanted to visit for quite some time.

SONY DSC

SONY DSC

Montags gingen wir frühmorgens zum Flughafen und hatten so das Glück bereits um 9 Uhr in Wien anzukommen, wo es in Strömen regnete. Unsere erste Anlaufstelle war das 25h Hotel beim Museumsquartier, ein sehr innovatives Hotel das mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und dekoriert ist. Nachdem wir unser Koffer im Zimmer deponiert hatten, machten wir uns auf den Weg zum Naschmarkt. Leider war dort nicht sehr viel los, aufgrund des Regens waren auch viele Stände nicht geöffnet. Wir werden dort aber bestimmt noch mal vorbei schauen, hoffentlich bei besserem Wetter. Da sich in der Nähe des Naschmarkts auch ein Veganz befindet, besuchten wir auch diesen. Für mich war es das erste Mal in einem Veganz und ich bin immer noch total begeistert von der grossen Auswahl und dem Fakt, dass man da einfach reingehen kann und sich überhaupt keine Gedanken machen muss ob in einem Produkt etwas tierisches enthalten ist oder nicht. Deshalb: Kommt nach Zürich, Veganz! Den Rest des Tages verbrachten wir in der Innenstadt.
On monday morning we headed to the airport and had the luck to arrive really early in Vienna where it was raining cats and dogs. The first place we went to was the 25h Hotel at the Museumsquartier, a really nice, innovative hotel with a lot of love for details. After we dropped our bags in our rooms we were on our way to Naschmarkt. Unfortunately, there wasn’t really a lot going on and a lot of the shops were closed due to the heavy rain. Since a Veganz is located close to the Naschmarkt we quickly went there to get a couple of things.

SONY DSCSONY DSC

Am zweiten Tag war unser erstes Ziel die Spanische Hofreitschule. Da ich seit ich klein war jede frei Minute mit Pferden verbringe war ein Besuch bei der Spanischen Hofreitschule ein lange gehegter Traum von mir. Leider fand an diesem Tag keine Morgenarbeit statt deshalb buchten wir nur eine Führung durch die Reitschule und besuchten die Morgenarbeit am Mittwoch. Es war wirklich sehr eindrücklich und ist natürlich nicht mit einem normalen Stall oder einer Reithalle zu vergleichen. Ich denke die Spanische Hofreitschule wird auch Nicht-Pferdeleute beeindrucken und ist ein Besuch definitiv wert. Nachmittags spazierten wir wieder durch die Stadt und besuchten ausserdem das Café Neko in der Blumenstockgasse. Das Café ist das erste Katzenkaffeehaus und beherbergt 5 Katzen aus dem Wiener Tierschutzhaus.
On the second day our first destination was the Spanish Riding School. As I spend all of my free time with horses a visit to the SRS had been a long hold dream of mine. Unfortunately there were no morning exercises on this day so we just toured the stables and went back for the morning exercises on the third day. It was really impressing and can’t be compared to a common stable. I think that even non-horsey people will be impressed by the SRS and a visit is definitely worth it. In the afternoon we went for a walk through the city and visited Café Neko in the Blumenstockgasse. The café is the first coffee house in Vienna that is home to 5 cats adopted from the animal shelter of Vienna.

SONY DSCSONY DSC SONY DSC

Am Mittwoch, unserem letzten Tag in dieser schönen Stadt, besuchten wir noch das Schloss Schönbrunn. In der ganzen Stadt sind leider die Eintrittspreise sehr teuer, deshalb entschieden wir uns gegen die Besichtigung des Schlosses und spazierten einfach durch den Park, was schon eindrücklich genug war. Ich finde es immer wieder erstaunlich wie pompös und aufwändig alte Gebäude früher gebaut wurden verglichen zu Heute. Am späteren Nachmittag holten wir dann wieder unsere Koffer im Hotel und traten bereits wieder die Heimreise an. Es waren drei sehr eindrückliche Tage. Da das Wetter leider nicht wirklich mitgespielt hat, konnten wir vieles nicht sehen, das eigentlich auch noch auf unserer Liste stand aber wir werden bestimmt nicht das letzte Mal in Wien gewesen sein.
On wednesday, our last day in this beautiful city, we visited Schloss Schönbrunn. Unfortunately visiting Vienna’s places of interest is rather expensive so we decided against visiting the castle and just went for a walk through the park which was stunning enough. I’m still always astonished by how grandiose and complex old building are compared to contemporary buildings. In the late afternoon we picked up our bags at the hotel and it was already time to fly back to Zurich. Since the weather wasn’t really on our part we couldn’t visit a lot of places that we actually wanted to so I guess we will visit Vienna soon again.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.